weiblichen B-Jugend gegen HSG Liebenburg-Salzgitter am 07.03.2020

Spiel der weiblichen B-Jugend gegen HSG Liebenburg-Salzgitter am 07.03.2020

Das Hinspiel hatten wir mit einem Tor verloren (13:12). Klar wollten wir eine erneute Niederlage unbedingt vermeiden, weshalb von Beginn an die Emotionen eine gewisse Rolle spielten.

Die Abwehr stand auf beiden Seiten gut und demnach konnte das erste Tor erst nach 5 ½ Minuten erzielt werden. Während des Verlaufes der ganzen Halbzeit kam es nur zu wenigen Toren und keine Mannschaft konnte sich absetzen. In die Pause gingen wir mit einem Stand von 6:6. Wir wussten, dass unsere Abwehr stand, allerdings auch, dass wir nicht nachlassen durften, um diese 2 Punkte einzuholen. Im Angriff war uns bewusst, dass wir mehr Bewegung ins Spiel bringen und uns im Abschluss mehr konzentrieren müssen, damit die Tore konsequenter reingehen.

Diese Anweisungen konnten wir recht gut umsetzen, sodass wir ab Minute 37 eine konstante 2-Tore- Führung hatten. Dieser Rückstand wollte auf Seiten der Liebenburger natürlich aufgeholt und von uns verteidigt werden. Dieses brachte eine gewisse Emotionalität, Aggressivität und Unruhe in die ganze Halle. Es kam zu einigen Fouls, kleineren Verletzungen und 2- Minuten Strafen. Doch das abschließende Tor in der 48. Minute durch einen 7-Meter führte zum Endstand von 18:13.

Mit diesem Ergebnis sind wir vollkommen zufrieden und gehen jetzt positiv gestimmt in die letzten zwei Spiele der Saison.

Ein Bericht von Henrike T. und Tabea T.