männliche D1-Jugend – MTV-Vorsfelde – SV Stöckheim

Donnerstag, 12.03.2020 D1 – männliche Jugend (Regionsoberliga)

MTV-Vorsfelde – SV Stöckheim 16:31 (6:18)

Dass das „Spitzenspiel“ in Wolfsburg überhaupt stattfinden konnte, war den Verantwortlichen beider Vereine zu verdanken, die sich 60 Minuten vor Spielbeginn darauf verständigten, unbedingt spielen zu wollen. Es dürfte jedoch leider auch das letzte Saisonspiel gewesen sein (Corona-Virus und damit verbundene Spielabsagen).

Allerdings nutzten die Jungs der D1 ihre Chance, beim bisher ungeschlagenen Spitzenreiter MTV-Vorsfelde ein Topspiel abzuliefern und bereits zur Halbzeit mit einer deutlichen 12 Tore-Führung den Grundstein zum Auswärtssieg gelegt zu haben. Eine 13:3 Führung nach bereits 12 Minuten und letztlich eine 18:6 Halbzeitführung verdeutlichte die Überlegenheit der D1. Selbst Cheftrainer H.-P. Oppermann, stets kritischer Beobachter seiner Mannschaft, fand in der Kabinenansprache zur Halbzeitpause ausdrücklich lobende Worte. Die Mannschaft hatte bis dahin bereits alles umgesetzt, um den notwendigen 5-Tore-Vorsprung, der zur Tabellenführung benötigt wurde, heraus gespielt. Von Anfang an war die Mannschaft hellwach, dominierte in der Offensive und ließ in der Defensive nicht viel anbrennen. Überragend war unser Torwart Felix R., der mit so mancher Parade den Gegner zum Verzweifeln brachte. Es war jedem Spieler des SV-Stöckheim nicht nur der Wille, das Spiel gewinnen zu wollen anzumerken sondern auch spielerisch, technisch und taktisch war man dem Gegner überlegen.

Nach der Halbzeitpause kontrollierten unsere Jungs nicht nur das Spiel sondern zeigten dem MTV Vorsfelde die Grenzen auf. Es brannte nichts mehr an und auch diese 20 Minuten konnten mit 13:10 gewonnen werden. Glückbringer und derzeit noch nach einer Knie-OP gehandicapte Jeron P., der abermals die Mannschaft als Zuschauer auf der Bank anfeuerte sowie die zahlreich mitgereisten Eltern waren letztlich begeistert vom souveränen (letzten) Auftritt der männlichen D1 Jugend in dieser Saison. Das Spiel hat allen Spaß gemacht, sofern sie dem SV Stöckheim die Daumen gedrückt hatten.

Bestens aufgelegt agierte auch Julian B., Top-Torschütze des Spiels mit 13 Treffern und derzeit auch führend in der Torjägerliste der Liga. Erstmals konnten sich sämtliche Feldspieler in die Liste der erfolgreichen (Tor)-Werfer eintragen.

Die weiteren Torschützen: Ben D. und Paul N. jeweils 5 Tore, Lasse G., Maarten O., Lennart E., Marlon D. alle jeweils 2 Tore.

Es war sicherlich das beste Saisonspiel in der Regionsoberliga des SV-Stöckheim, der sich nun auch verdient Regionsoberligameister nennen darf, da die Saison de facto beendet ist. Dank an alle, die dazu beigetragen haben, die Spieler, die Eltern und Ehrenamtliche und natürlich ganz besonders an den Meistertrainer H.-Peter Oppermann.

gez. Jörg Beckner