JtfO Handball: Raabeschule knapp nicht weitergeleitet

Am 11. Februar stellten sich die Raabeschüler der Wettkampfklasse III in Northeim ihren gegnerischen Mannschaften aus dem Bezirk. Von Beginn an war klar, dass das letzte Spiel gegen das Corvinianum Northeim (wo auch das Turnier stattfand) im Prinzip das Endspiel sein würde – aus dem Vereinssport ist die Stärke dieser Mannschaft schon bekannt.

Die ersten beiden Spiele gegen das WvS-Gymnasium Bad Harzburg sowie gegen das Julianum Helmstedt gewannen die Raaben souverän und mit hohem Vorsprung (17 Punkte und 10 Punkte) – das Corvinianum allerdings auch…

Das „Finale“ war spannend. Die Northeimer waren sehr gut aufgestellt und konnten sich in vielen 1:1-Situationen gegen unsere sonst sehr solide Abwehr durchsetzen und so einen Vorsprung erarbeiten. Zwar hielt die Raabeschule gut dagegen, aber den Vorsprung konnte unsere Mannschaft gegen die gut abgestimmten Northeimer trotz vieler gelungener Angriffsaktionen nicht wieder aufholen. Damit wird nun das Corvinianum zum Landesentscheid weitergeleitet.

Die Mannschaft hat sich im Bezirksvorentscheid und im Bezirksentscheid sehr gut geschlagen und wir hoffen auf dieser Grundlage, in den kommenden Jahren auch weiterhin so erfolgreich mit der Raabeschule antreten zu können. Jungs – ihr macht das super. Weiter so!

Ein besonderer Dank geht dafür an Herrn Oppermann vom SV-Stöckheim, der mit seiner großen Erfahrung sowohl in der Vorbereitung als auch an den Wettkampftagen die Mannschaft unterstützt und zu guten Leistungen angetrieben hat.

Tobias Paetzold

 

Quelle: Gymnasium Raabeschule

JtfO Handball: Raabeschule knapp nicht weitergeleitet